Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt zur neuen Pampers Baby Dry.

FAQ Übersicht.

ROHSTOFFE / BESTANDTEILE

  1. Welche Rohstoffe und Zusatzstoffe (z.B. Chlor) werden zur Windelherstellung verwendet?
  2. Welche Pflegestoffe sind in der Windel eingearbeitet? Wie viele? Ist die Dauerverwendung von Pflegelotion für den Kinderpo gut?
  3. Was sind die Bestandteile und ihre prozentualen Anteile pro Windel?
  4. Woraus besteht der Superabsorber?
  5. Sind Duftstoffe / ist Parfüm in den Windeln enthalten?
  6. Woraus besteht der Supersorber?

HERSTELLUNG

  1. Was ist der Herstellungsprozess von Pampers Windeln?
  2. Wie viele Windeln werden täglich produziert?
  3. Entstehen Schadstoffe bei der Windelproduktion? Wenn ja, welche?

FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG

  1. Ab wann wurden Einwegwindel produziert. Wie hat die erste Einwegwindel ausgesehen? Wie wurde sie entwickelt?
  2. Wer hat Pampers Windeln erfunden? Wer hat Wegwerfwindeln erfunden? Wann wurden Wegwerfwindeln /Pampers Windeln erfunden?
  3. Wie werden Einmalwindel getestet und weiterentwickelt?
  4. Sind auch Hebammen, Kinderkrankenschwester, Neonatologen in der Forschung und Entwicklung eingebunden/Tätig?
  5. Warum macht Pampers so einen Aufwand um Produkte für Babys zu optimieren?
  6. Warum sind diese neuen Pampers eigentlich eingeführt worden?
  7. Wie werden Erfahrungen aus dem Baby Panel im Produkt umgesetzt? Können sie uns Beispiele nennen, die sich aus den Verbraucherdaten direkt im Produkt wiederspiegeln?
  8. Was sagen Sie zu den Vorwürfen, dass Kinder, die mit Stoffwindeln gewickelt werden schneller trocken werden, als Kinder die Pampers verwenden?

PREIS/ MARKE

  1. Wie rechtfertigen Sie den Preisunterschied zwischen Fixies/Aldi vs. Pampers?
  2. Gibt es Pampers Windeln für Frühgeborene? Setzen Sie andere Qualitäts-maßstäbe für Frühgeborenen-Windel ?
  3. Wie viele Windeln verbrauchen ein Durchschnittskind in seinem Windelleben?
  4. Wie lange trägt ein Durchschnittskind eine Pampers Windel?
  5. Wie viele Kinder werden in Deutschland prozentual mit Pampers gewickelt? Gibt es dazu eine Verbraucherstudie?
  6. Dürfen Hebammen für Pampers werben? Gibt es dafür Material, eine Produktliste oder Empfehlungen?

SICHERHEIT / VERTRÄGLICHKEIT/ ÖKOWINDELN

  1. Welche Institute überwachen die Einhaltung der Qualitätsstandards?
  2. Wie Hautfreundlich sind Einmalwindeln?
  3. Sehen Sie auch Nachteile von Pampers Winden, wie z.B. eine trockene Haut?
  4. Gibt es Öko-Pampers?
  5. Was ist der Unterschied zwischen einer Ökowindel und einer herkömmlichen Windel?
  6. Was sind die Vor- und Nachteile von Pampers Windeln gegenüber Baumwollwindeln?
  7. Dauert das Sauberwerden bei Einmalwindelträgern länger als mit Baumwollwindeln?

ROHSTOFFE / BESTANDTEILE

Welche Rohstoffe und Zusatzstoffe (z.B. Chlor) werden zur Windelherstellung verwendet?
Windeln bestehen aus einer Vielzahl von Materialien, die jeweils eine bestimmte Funktion erfüllen müssen:

  • Nässeschutz- atmungsaktive Kunsstoffhülle, die Nässe zurückhält und gleichzeitig für ein angenehmes Hautklima unter der Windel sorgt
  • Innenvlies- Ein weiches Kunststoffvlies, das Feuchtigkeit durchlässt aber nicht speichert damit die Haut trocken bleibt.
  • Verteilerauflage- (einzigartig bei Pampers Windeln)- ein Gemisch aus modifizierter Zellulose und feuchtigkeitstransportierender Kunstfasern
  • Saugkern- Gemisch aus Polyacrylat Supersorber und Zellulose
  • Beinbündchen- wasserundurchlässige Kunsstofffolie und elastische Bändchen aus Lycra.
  • Die Sicherheit aller Rohstoffe und ihrer Bestandteile werden sorgfältig auf Sicherheit überprüft. Elementares Chlor wird nicht verwendet (früher zur Bleichung von Zellstoff).

Welche Pflegestoffe sind in der Windel eingearbeitet? Wie viele? Ist die Dauerverwendung von Pflegelotion für den Kinderpo gut?
Das Innenvlies ist mit einer dünnen Schicht Pflegelotion beschichtet. Diese Lotion ist ähnlich in ihrer Zusammensetzung wie gebräuchliche Windelcremes und ist auf der Basis von Vaseline formuliert. Klinische Studien über einen längeren Zeitraum haben bei gezeigt, dass Windeln mit Lotion einen besseren Schutz gegen Windelausschlag geben als Windeln ohne Lotion. Alle Inhaltstoffe sind dermatologisch getestet: sie sind mild zur Haut, und besitzen ein besonders niedriges Allergiepotential

Was sind die Bestandteile und ihre prozentualen Anteile pro Windel?
Höschenwindeln werden aus verschiedenen Vliesstoffen (hauptsächlich Polypropylen/Polyethylen), Zellulose, Superabsorber aus Polyacrylat und Bein/Taillen –Bündchen aus Lycra hergestellt.

Woraus besteht der Superabsorber?
Superabsorber, wie sie in Pampers Windeln verwendet werden bestehen aus Polyacrylaten. Ausgangsmonomer ist Acrylsäure, die polymerisiert wird, um ein vernetztes saugfähiges Polymer herzustellen. Je nach Anwendungsgebiet, kann der Superabsorber mit unterschiedlichen funktionellen Gruppen ausgestattet werden (zB Carboxylatgruppen).

Sind Duftstoffe / ist Parfüm in den Windeln enthalten?
Pampers Windeln enthalten keine Duftstoffe/Parfüm.

Woraus besteht der Supersorber?
Supersorber sind Polyacrylatpolymere, die zur Aufnahme und Speicherung in vielen Produkten eingesetzt werden. Supersorber werden im Saugkerg eingesetzt, um Flüssigkeit, die bereits vom Zellstoff aufgenommen worden ist physikalisch zu speichern. Dabei bildet sich ein Gel, das die Nässe fest einschließt. Die Speicherung des Urins sorgt dafür, dass die Haut des Babys trocken bleibt und somit Hautirritationen und Entzündungen durch Nässe und Ausscheidungsprodukte vorgebeugt wird. Nebeneffekt der Flüssigkeitsspeicherung ist zusätzlich eine Geruchsminimierung. Durch die Superabsorber konnten darüber hinaus das Gewicht und das Volumen einer Höschenwindel erheblich reduziert werden (Einsparung von Zellstoff), so dass dadurch auch weniger Abfall zu entsorgen ist.

HERSTELLUNG

Was ist der Herstellungsprozess von Pampers Windeln?
Windeln werden maschinell gefertigt.

Wie viele Windeln werden täglich produziert?
In Euskirchen werden täglich über 10 Millionen Windeln hergestellt.

Entstehen Schadstoffe bei der Windelproduktion? Wenn ja, welche?
Ausschuss im Werk besteht hauptsächlich aus Polyethylenreste, Windelausschuss und Verpackungsabfall. Im Werk wird der Hauptteil des Ausschusses wiederverwertet. In Euskirchen werden mehr als 99% solcher Abfälle entweder im Werk direkt oder extern wiederverwertet. Als Beispiel werden bei ausschüssigen Windeln die saugfähigen Materialien aus dem Saugkern von den äußeren Folien getrennt. Danach wird Zellulose vom Superabsorber getrennt und somit können beide Materialien wiederverwertet werden. Der wiedergewonnene Superabsorber wird dem Superabsorber in neuen Windeln bis zu 5% zugemischt und die Zellulose wird verkauft.

FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG

Ab wann wurden Einwegwindel produziert. Wie hat die erste Einwegwindel ausgesehen? Wie wurde sie entwickelt?
Die erste maschinell gefertigte Einmalwindel wurde unter dem Markennamen „Pampers“ in USA von der Firma P&G in 1961 hergestellt.

Wer hat Pampers Windeln erfunden? Wer hat Wegwerfwindeln erfunden? Wann wurden Wegwerfwindeln /Pampers Windeln erfunden?
Die Idee einer industriell gefertigten Einmalwindel hatte Vic Mills, Direktor der Forschung und Entwicklung von Procter & Gamble in den USA. 1956 weckten seine Erfahrungen als babysittenden Großvater in ihm den Wunsch nach einer Windel, die Baby- und Bettwäsche schützten, ihn selbst unabhängiger machen und dem Enkel die größtmöglichste Bewegungsfreiheit geben würde.

Wie werden Einmalwindel getestet und weiterentwickelt?
Die Sicherheit der verwendeten Materialien wird vorab beurteilt. Der Prototyp wird dann in klinischen Tests auf Hautverträglichkeit getestet und die Funktionstüchtigkeit der Windel wird in groß angelegten Gebrauchstests überprüft. In Fokusgruppen mit Eltern werden neue Ideen getestet.

Sind auch Hebammen, Kinderkrankenschwester, Neonatologen in der Forschung und Entwicklung eingebunden/Tätig?
Die Meinung und Erfahrung von Hebammen sind wichtige Informationsquellen für die Entwicklung von Windeln. Wir involvieren Experten aus vielen Fachgebieten bei der Forschung und Entwicklung, auch Hebammen.

Warum macht Pampers so einen Aufwand um Produkte für Babys zu optimieren?
Unsere Devise lautet – Pampers lernt von Babys. Wir von Pampers versuchen die Welt durch Babys Augen zu sehen und unsere Produkte den Bedürfnissen der verschiedenen Entwicklungsstufen von Babys anzupassen und gerecht zu werden. Unsere Produkte werden mit der Hilfe von den Konsumenten optimiert, die unsere Produkte auch tragen. Was sie hier sehen, ist der Beweis, dass wir auch unsere Devise leben. Wir können nur von Babys lernen, wenn wir auch mit Babys unsere Produkt entwickeln.

Warum sind diese neuen Pampers eigentlich eingeführt worden?
Mit dem Produktportofolio kann Pampers jetzt für jede Stufe der kindlichen Entwicklung eine spezielle Windel anbieten. So haben wir im Mai 2001 die Pampers New Baby auf den Markt gebracht, die speziell für die ersten drei Lebensmonate des Babys geeignet sind. So nimmt diese Windel auch flüssigen, pastösen Stuhl auf. Beginnt das Kind aktiv zu werden – bieten wir seit August dieses Jahres die Pampers Active Fit an. Diese Windel ist besonders dehnbar, sitzt perfekt und macht jede Bewegung mit. Sobald das Kind auf eigenen Beinen steht – kann das Windelwechseln zum Kampf werden – weshalb wir ebenfalls seit August dieses Jahres die Pampers Easy Up Pants anbieten. Diese Windel ist eigentlich ein Höschen und kann ganz bequem im Stehen angelegt werden.

Wie werden Erfahrungen aus dem Baby Panel im Produkt umgesetzt? Können sie uns Beispiele nennen, die sich aus den Verbraucherdaten direkt im Produkt wiederspiegeln?
Jede unserer Windel ist im Panel optimiert worden. So wurden beispielsweise Klettverschlüsse eingeführt, weil uns unsere Panelteilnehmerinnen gesagt hatten, dass die zuvor verwendeten Klebebänder nicht mehr funktionieren, wenn man das Kind vorher eingecremt hat. Ein anderes Beispiel ist die Kapazität unserer Windeln. Wir passen diese den Erfahrungen an, die unsere Mütter mit unseren Testwindeln machen.

Was sagen Sie zu den Vorwürfen, dass Kinder, die mit Stoffwindeln gewickelt werden schneller trocken werden, als Kinder die Pampers verwenden?
Anbe Informationen aus Webster. Ob ein Kind Stoffwindeln, Höschenwindeln oder gar nicht strägt hat keinen Einfluss auf den Zeitpunkt des Trockenwerdens. Der Zeitpunkt hängt von der physiologischen und psychologischen Reife des Kindes ab. Das Kind signalisiert selber – wann es bereit ist das Töpfchen zu verwenden.

PREIS/ MARKE/ WINDELDATEN

Wie rechtfertigen Sie den Preisunterschied zwischen Fixies/Aldi vs. Pampers?
Zu Fixies sind wir nahezu gleich teuer, gegenüber Aldi lassen sich die Unterschiede durch verschiedene Faktoren rechtfertigen:

  • Bessere Funktionsfähigkeit in allen Bereichen (Auslaufschutz, Hauttrockenheit, Passform)
  • höhere und gleich bleibende Qualität
  • Häufige Verbesserungen, die den Konsumenten zugute kommen.
  • Spezielle Produkte wie Windeln für Frühgeborene, die hohen Aufwand verursachen und bei anderen nicht im Programm sind
  • Intensive Aktivitäten zur Sicherstellung von Produktsicherheit und Umweltverträglichkeit, die in diesem Maße nicht von anderen Herstellern geleistet werden.
  • Zusatzinformationen für unsere Konsumenten (z. B. Pampers.com, PPI) und Professionals (Hebammentraining, Tagungen)

Gibt es Pampers Windeln für Frühgeborene? Setzen Sie andere Qualitäts-maßstäbe für Frühgeborenen-Windel ?
Pampers stellt Windeln für Frühgeborene in 2 Grössen her: „Premature Premiums“ für 0,5-2,3kg und „Micro“ für 1,5-3kg Babys. Es werden die gleichen hohen Qualitäts-maßstäbe für alle Pampers Windeln gesetzt.

Wie viele Windeln verbrauchen ein Durchschnittskind in seinem Windelleben?
Bei einem Durchschnittsbedarf von 5 Windeln / Tag über 30 Monate braucht ein Kind ca. 5000 Windeln.

Wie lange trägt ein Durchschnittskind eine Pampers Windel?
Nach ca. 30 Monate sind Kinder im Durchschnitt trocken und brauchen auch nachts keine Windel mehr.

Wie viele Kinder werden in Deutschland prozentual mit Pampers gewickelt? Gibt es dazu eine Verbraucherstudie?
Pampers ist die führende Windelmarke in Deutschland mit einem aktuellen wert-mäßigen Marktanteil von 71%.

Dürfen Hebammen für Pampers werben? Gibt es dafür Material, eine Produktliste oder Empfehlungen?
Hebammen dürfen selbstverständlich Produkte empfehlen. Wir haben keinen Bemusterungsplan, aber können bestimmte Materialien auf Anfrage zur Verfügung stellen.

SICHERHEIT / VERTRÄGLICHKEIT/ ÖKOWINDELN

Welche Institute überwachen die Einhaltung der Qualitätsstandards?
Das Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin (BgVV, heute: Bundesinstitut für Risikobewertung – BfR) hat als zuständige Behörde zusammen mit den Herstellern Kriterien zur Beurteilung von Hygieneerzeugnissen erarbeitet. Diese betreffen unter anderem die Auswahl der Rohstoffe sowie die Reinheit der Produkte. Die Einhaltung der Kriterien wird von den Lebensmittel-Untersuchungsämtern der Bundesländer überwacht. Zusätzlich werden von den Herstellern selbst umfangreiche Qualitätssicherungsmaßnahmen durchgeführt: Sie beginnen bei der Eingangskontrolle der Rohstoffe, die sorgfältig auf ihre Eignung untersucht werden, und enden in umfangreichen Tests, die die Sicherheit der Produkte nach ihrer Markteinführung gewährleisten.

Wie Hautfreundlich sind Einmalwindeln?
Die Fähigkeit Feuchtigkeit von der Haut fernzuhalten sorgt für eine gute Hautgesundheit. Die Hautverträglichkeit der Materialien ist in klinischen und Gebrauchstests bestätigt.

Sehen Sie auch Nachteile von Pampers Winden, wie z.B. eine trockene Haut?
Die Pampers Windeln halten die Haut unter der Windel trocken, was zu einer gesund-erhaltung der Haut beiträgt. Sie trockenen aber die Haut nicht aus.

Gibt es Öko-Pampers?
Pampers Windeln sind ökologisch verträglich. Sie verhalten sich wie Hausmüll bei der Entsorgung in der Deponie, erzeugen keine giftige Emissionen bei der Verbrennung, eignen sich zur Energierückgewinnung, verbessern die Aschequalität dadurch dass keine Schwermetalle enthalten sind. Beim Kompostieren verrottet Zellstoff komplett und die Kunsstoffteile verhalten sich neutral und können aussortiert werden.

Was ist der Unterschied zwischen einer Ökowindel und einer herkömmlichen Windel?
Ökowindeln sind meistens in biologisch abbaubaren Beutel verpackt, verhalten sich aber sonst wie andere Höschenwindeln im Abfall.

Was sind die Vor- und Nachteile von Pampers Windeln gegenüber Baumwollwindeln?
Immer wieder wird bei der Frage nach dem richtigen Windelsystem auch das Thema der ökologischen Folgen diskutiert. Vordergründig wird dabei sehr oft auf die tatsächlich von Höschenwindeln erzeugten höheren Abfallmengen verwiesen. Will man die Frage aber richtig und umfassend beantworten, muss man die Gesamtheit der Umweltaspekte betrachten, die mit dem Einsatz der beiden Windelarten verbunden sind.
Sowohl bei der Verwendung von Baumwoll- als auch von Höschenwindeln entstehen Umweltbelastungen, allerdings in unterschiedlichen Bereichen. Höschenwindeln wirken sich hauptsächlich durch die anfallenden Abfallmengen und den Materialverbrauch auf die Umwelt aus. Baumwollwindeln verursachen dagegen durch den Herstellungs- und Reinigungsprozess Umweltbelastungen z.B. in den Bereichen Wasser, Emissionen und Abwasser. Dazu kommt ein erhöhter Bewässerungsbedarf und Pestizideinsatz beim Baumwollanbau.
Bei Einbeziehung aller Umweltaspekte wie Rohstoffbedarf, Abwasser, Abluft, Energiebedarf und Abfallaufkommen ergeben sich für keine der beiden Windelarten eindeutige Vorteile. Dieses in unterschiedlichen wissenschaftlichen Studien erbrachte Ergebnis wurde 1990 in einer Stellungnahme der Deutschen Bundesregierung (Drucksache 11/6772) bestätigt. Siehe hierzu auch Ökotest (Heft 5/91, 6/97).

Dauert das Sauberwerden bei Einmalwindelträgern länger als mit Baumwollwindeln?
Es wird bisweilen behauptet, dass Babys, die Stoffwindeln tragen, schneller trocken würden, da sie das unangenehme Nässegefühl störe. Die Meinungen hierzu differieren allerdings erheblich. In einer japanischen Studie konnte gezeigt werden, dass die Wickelart keinen bedeutsamen Unterschied auf die Schnelligkeit des Sauberwerdens ausübt. Entscheidender als die technische Frage der Wickelart scheinen die Lebensumstände und insbesondere die Erziehungsmethoden zu sein. Ein Drill zur Sauberkeit führt sicherlich zu früher “trockenen” Kindern, doch sind gleichzeitig die negativen Auswirkungen eines frühzeitigen Drills zu befürchten. Das Sauberwerden wird vom physiologischen und psychologischen Entwicklungsstand des Kindes bestimmt, nicht vom Windeltyp.